Kulturverein

Der Kulturverein Kurtschlag e.V. wurde am 4. März 2006 gegründet. Schwerpunkt seiner Arbeit sind die Organisation und die Durchführung von Lesungen und Konzerten, von Diavorträgen, Festen und anderem mehr. Die Treffen finden 14-täglich jeweils mittwochs um 19 Uhr in der Gaststätte "Zum Mittelpunkt der Erde" statt. Der Verein zählt 30 Mitglieder (März 2018). Die Vorsitzende des Vereins ist Johanna Nickel. Jedem, der an der Verwirklichung der Ziele des Kulturvereins mitzuwirken bereit ist, steht der Beitritt offen. Auch Interessierte, die nicht Vereinsmitglied werden wollen, sind herzlich eingeladen, an den Veranstaltungen teilzunehmen.  Der Beitrag für Mitglieder beträgt 2 Euro monatlich.

 

Manfred Wilksch (kommissarischer Vorsitzender)

Kurtschlager Dorfstraße 20

16792 Zehdenick OT Kurtschlag

Tel. 039883 - 48160

Weitere Vorstandsmitglieder

Patricia Virgiels (Schriftführerin)

Silvia Rodenhagen (Schatzmeisterin)



Kalender 2019

(wenn nicht anders angegeben, finden die Termine im "Mittelpunkt" statt)

01.07. -30.08.  Sommerpause

Sa 31.08.   15 Uhr Auftakt nach der Sommerpause, Grillen in Viemannsdorf

                     (Anfahrt per  Auto oder um 14 Uhr mit dem  Rad an der Chaussee)

Mi 11.09.    19 Uhr Planung 2. Halbjahr

Sa  05.10.  15-17 Uhr Kürbisfest, ab 19 Uhr Feuer zum Tag der Einheit



(Fotos von Veranstaltungen des Kulturvereins, die nicht den Kulturverein allein betreffen, finden sich auf den Seiten "Rückblicke".)

2019 (März) Pflanzaktion des Kulturvereins in der Rübengasse

von Karola Hoth

Unser Dorf soll schöner werden!

Dazu gehört auch der große Festplatz in der Rübengasse.

Manfred und Cordula Wilksch haben 50 Heckenpflanzen verschiedener Sorten (u.a. Haselnuss, gewöhnliche Heckenkirsche, Schlehen, Ohrweide) gesponsert. Am 19. März wurden diese durch einige Mitglieder des Kulturvereins in fröhlicher Stimmung und bei sonnigem Wetter gepflanzt. Nach guter Vorbereitung des Bodens (Mist angeliefert, verteilt und mittels Bodenfräse mit dem Traktor eingearbeitet) wurden die Sträucher gut verteilt und per Hand eingegraben. Natürlich wurden diese auch sofort angegossen, damit die Pflanzen gut anwachsen.

Es dauerte nicht lange, da kamen auch schon die ersten Vögel und ließen sich auf den Zweigen nieder. Die neuen Heckenpflanzen wurden also sofort wohlwollend angenommen.

Zwei Seiten des Platzes sind nun bepflanzt! Es wäre super, wenn andere Vereine oder Einzelpersonen Geld spenden, damit weitere Heckenpflanzen gekauft werden können. So könnten dann auch die restlichen Flächen vor dem Zaun bepflanzt werden. Ebenso fehlen noch einige schattenspendende Bäume auf dem Festplatz.

Wir wollen unser diesjähriges Dorffest zum 270. Jubiläum von Kurtschlag nun doch in der Rübengasse feiern und den Platz bis zum 29. Juni noch schöner gestalten. Für weitere Unterstützung, Ideen und freiwillige Helfer sind wir sehr dankbar.

Fotos: Karola Hoth

2018  (Juli) Floßfahrt in Lychen

"Jetzt fahr'n wir über'n See, über'n See..."   Mit einer hölzern Wurzel wie in dem Kinderlied waren wir dann aber doch nicht unterwegs, sondern mit einem hölzernen Floß. Der Kulturverein hatte eingeladen zu einer Floßfahrt am 7. Juli mit dem Anbieter "Treibholz" aus Lychen. Es war eine schöne und informative Fahrt auf dem Oberpfuhlsee und dem Zenssee. Bei herrlichem Sonnenschein schipperten wir über die Seen, vorbei an Seerosenteppichen und neugierigen Enten. Unser Flößer Christoph wusste viel zu berichten, über die Entstehung der Seen und die Geschichte der Flößerei. Er war aber auch ein guter Grillmeister. So war es in jeder Hinsicht ein gelungener Ausflug vor dem Beginn der Sommerpause.

Fotos: Silvia Rodenhagen / Text: Christina Steddin

Fotos: Christina Steddin

2017  (September) Eine Wanderung mit dem Kulturverein

oder

"Warum in die Ferne schweifen? Sieh', das Gute liegt so nah!"

von Susanne Nickel

Am Nachmittag des 2. September trafen sich 13 Interessierte am Ortsrand von Grunewald, um unter Leitung von Karin und Manfred Lentz die Sommerpause des Kulturvereins mit einer Wanderung zu beenden.

Gut einen Kilometer ging es bei schönstem Wetter entlang eines Feldwegs und durch den Wald, bis der Kiefernforst sich lichtete und einen von den meisten so nicht erwarteten Blick freigab. Eine weite Fläche lag da im Sonnenschein, über und über mit violett blühender Erika bewachsen, dazwischen vereinzelte Kiefern und ab und zu auch mal eine Birke. "Ich wusste nicht, dass wir so etwas Schönes direkt vor unserer Haustür haben, da muss man ja gar nicht bis nach Lünburg fahren", äußerte so mancher. Nein, muss man wirklich nicht, zumindest nicht, um eine solche Heidelandschaft zu bewundern.

Ein Teil der Heide wurde in gemütlichem Tempo durchwandert, dann wurden Decken ausgebreitet, Tupperdosen mit allerlei Köstlichkeiten ausgepackt, Thermoskannen und Flaschen bereitgestellt. Picknick in der Heide, Zeit sich auszuruhen, sich zu stärken, sich nett zu unterhalten, bevor es wieder auf den Rückweg ging. So mancher nutzte die Gelegenheit, um am Wegesrand Pfifferlinge, Maronen, Rotkappen und Steinpilze zu sammeln. Am Ende waren sich alle einig: Das war ein wunderbarer Samstagsnachmittag.

Fotos: Isabell Steddin

2017   Grillen im "Landgasthof Askanien" in Vietmannsdorf

Fotos: Petra Elsner

2016  (Oktober) Kreativwerkstatt altes Handwerk

Besuch des Aktivmuseums Berliner Tor in Templin am 15. Oktober. Die Fotos zeigen Mitglieder des Kulturvereins beim Töpfern, Spinnen und Filzen.

Fotos: Silvia Rodenhagen

2015  Ausflug zum Zenssee

Fotos: Manfred Lentz

2014  Ausflug nach Annenwalde

Fotos: Manfred Krause

2012  Dampferfahrt auf Templiner Gewässern

Fotos: Manfred Krause

2011  Pilzexkursion

Fotos: Manfred Krause

2010 Kremserfahrt

Fotos: Manfred Krause