Kramkiste

Jeder kennt Kramkisten. Sie dienen der Aufbewahrung von zumeist völlig zusammenhanglosen Dingen, von denen man sich nicht trennen will, die woanders aber keinen Platz haben. So ist das auch bei unserer Kramkiste. Sie enthält Bilder und Texte zu verschiedenen Themen und eignet sich damit bestens zum Stöbern.

 

 

(0497) Portal Schorfheide: Das Foto stammt von einer Ansichtskarte aus den 1930er oder 1940er Jahren. Unseren Informationen zufolge befand sich das Portal auf der Straße von Zehdenick nach Templin, kurz hinter dem Abzweig nach Neuhof. Über seine Funktion wusste Oberförster i.R. Peter Keibel Folgendes zu berichten:Anders als von uns zunächst vermutet, handelte es sich keineswegs um eine Art "Begrüßungsportal" für Touristen in der Schorfheide, vielmehr hatte es eine ganz praktische Funktion. Dieses Portal war eines von mehreren Toren in einem Zaun, der ein großes Gebiet umschloss und die Aufgabe hatte, das dort befindliche Wild für Jagdzwecke zusammenzuhalten. Für die Straßen durch das Gebiet wurden Tore benötigt. Diese hatte man mit speziellen Vorrichtungen ausgestattet, die es Menschen erlaubten, die Tore zu durchqueren, die Tiere aber davon abhielten. Auf dem Foto ist zu beiden Seiten des Portals der Zaun zu erkennen.