Evgenia Thieler -

Hobby-Malerin mit russischen Wurzeln

Geboren wurde ich in Sankt Petersburg, wo ich auch meine Kindheit und Jugend verbrachte. Gearbeitet habe ich als Technikerin im Institut Hydroprojekt, Abteilung für Bauökonomie.

1972 heiratete ich und übersiedelte in die DDR.

Überall, wo ich lernte und arbeitete, wurde ich zu meiner Freude auf Grund meiner künstlerischen Neigungen auch für die Gestaltung von Zeitungen, Plakaten und verschiedenen Einrichtungen herangezogen. Meine letzte Arbeitsstelle in Berlin war bei einer Firma für Werbung und Gestaltung. In einem sehr bewegten Leben mit vielen Wohnortwechseln und Reisen sind wir endlich zur Ruhe gekommen. Rein zufällig fanden wir im Internet ein altes Haus in Groß Dölln. Da wir die Wälder der Schorfheide schon von früher kannten, fiel uns der Entschluss, nach Groß Dölln zu ziehen, nicht allzu schwer.

Das Leben in Groß Dölln ist natürlich ein großer Unterschied zu meinem früheren Leben, aber wie ich immer sage, ist das Leben als Waldbewohner recht erholsam. Was für ein Vergnügen, in unserem kleinen, gemütlichen Garten voller duftender Rosen zu sitzen, den Laptop auf den Knien und via Internet durch Sankt Petersburg zu spazieren und alte Plätze voller Erinnerungen zu besuchen.

Ein Haus auf dem Lande bietet auch viel Platz für verschiedenen Hobbys, in meinem Fall ist es die Malerei, außerdem schreibe ich Kurzgeschichten und humoristische Erzählungen.

Seit 2008 nehme ich am "Tag des offenen Ateliers" in Brandenburg teil. In meiner kleinen "Blauen Galerie" und im Garten zeige ich jedes Jahr vielen Besuchern meine neuesten Bilder, aber auch Karikaturen, die oft Anlass zu Diskussionen sind. Wir leben in einer Welt voller Konflikte.

Es fasziniert mich, meine Gefühle und Gedanken auf Leinwand oder ein Blatt Papier zu übertragen. Kunst ist eine sensible Angelegenheit, da jeder die Welt auf seine Weise wahrnimmt. Ich versuche, menschliche Gefühle mit Hilfe von Farben auszudrücken. Intuitive Malerei hat für mich einen besonderen Reiz.

In den Sommermonaten können Sie gern bei einem Ausflug nach Groß Dölln in der "Blauen Galerie" vorbeischauen.