Liebe Besucher von kurtschlag.de

In diesem Jahr jährt sich ein Ereignis zum 25. Mal, das für Deutschland wichtig war und auf eine ganz besondere Weise auch für Kurtschlag, Groß Dölln und einige andere Dörfer in der Umgebung. Fünf Jahre nach der Wende verließen die vier Siegermächte des Zweiten Weltkriegs unser Land, unter ihnen die Russen. Seit dem Kriegsende 1945 waren sie im Osten Deutschlands präsent gewesen und hatten in unserer Gegend mit dem Flugplatz Groß Dölln den größten sowjetischen Militärflugplatz außerhalb der Sowjetunion betrieben, bis sie im Sommer 1994 abzogen. Nahezu ein halbes Jahrhundert waren die Russen unsere Nachbarn, eine lange Zeit, die das Leben bei uns auf vielfältige Weise beeinflusst hat. Die Älteren werden sich an diese Jahrzehnte noch erinnern, für die Jüngeren hingegen sind sie Geschichte, von der sie allenfalls aus Erzählungen oder aus Büchern wissen. Und je länger die Zeit zurückliegt, um so mehr droht die Erinnerung an sie zu verblassen. Damit das nicht geschieht, haben wir die Vergangenheit aufgeschrieben:

Die Russen als Nachbarn

Vom Leben in den Dörfern beim Flugplatz Groß Dölln 1945-1994

Wir - das bin ich selbst (Manfred Lentz), und das sind Siegfried Haase aus Groß Dölln und Birgit Halle aus Kappe. Ein paar Monate lang haben wir Gespräche mit Zeitzeugen geführt, anschließend habe ich auf dieser Grundlage den Text geschrieben, und danach haben wir zu dritt das Ganze in eine endgültige Form gebracht. Für das Ergebnis unserer Arbeit wollen wir uns einen Verlag suchen und es in Buchform veröffentlichen. Doch zunächst einmal stellen wir den Text auf kurtschlag.de ein. Der Grund für diese Vorabveröffentlichung: Zwar haben wir viele Zeitzeugen befragt, wegen des großen Aufwands allerdings nicht alle, die in Frage gekommen wären. Manch wichtige und interessante Informationen werden uns dadurch entgangen sein, die wir nun auf diese Weise nachträglich einzuholen versuchen. Je mehr Fakten wir zusammentragen, um so authentischer wird unsere Darstellung der Vergangenheit sein. Deshalb unsere Bitte: Wenn Ihr, liebe Besucher von kurtschlag.de, Informationen über die Beziehungen zwischen unseren Dörfern und den Russen in den Jahren von 1945 bis 1994 habt, die in unserem Text nicht enthalten sind, wenn Ihr Euch an eigene Erlebnisse erinnert oder an die von anderen, dann teils uns das mit, auf dass wir den Text ergänzen können. Solange er sich noch im Computer befindet, ist er leicht zu verändern - liegt er erst einmal gedruckt vor, wird das nicht mehr möglich sein. Das Ziel unseres Projekts ist die Erinnerung an die Zeit, als die Russen unsere Nachbarn waren. Es soll eine Erinnerung für uns selbst werden, vor allem aber auch eine für diejenigen, die nach uns kommen.

 

Wie Ihr uns kontaktieren könnt, haben wir unter jedem Kapitel vermerkt.