"Kick the MiG" und mehr

Manfred Lentz

Dass man Webseiten in der ganzen Welt lesen kann, ist eine Binsenweisheit. Das gilt auch für kurtschlag.de. Wenn dann aber von irgendwoher eine Nachricht kommt, die auf einen Artikel oder ein Thema von unserer Webseite Bezug nimmt, dann ist das trotzdem jedesmal wieder ein besonderes Ereignis. Diesmal ist es eine Nachricht "aus dem Schwabenland", die uns erreicht hat. Absender ist Bernd Kienle. Er hatte um eine Zusendung unseres "Russen-Buches" gebeten, und nachdem er es erhalten hat, kam die folgende Nachricht von ihm:

 

"Vielen Dank für die schnelle Zusendung des Buches 'Die Russen als Nachbarn'. Ich freue mich sehr darüber. Auch die homepage 'Kurtschlag' mit der Rubrik 'Die Flugzeuge der Russen' ist sehr interessant.

Ich habe im August 1992 am 'Tag der Luftstreitkräfte' den Flugplatz Großenhain besucht, und dort war eine SU-17M4 'Fitter' aus Groß Dölln ausgestellt. Der Pilot hieß Gagarin, und er war mit dem berühmten Kosmonauten Juri Gagarin verwandt. Er hat sogar auf meinem T-Shirt auf der Tragfläche seiner 'Sukhoi' unterschrieben. Dieser Pilot hat mir auch einen schönen Sticker und einen Wimpel geschenkt von der 3. 'Tiger'-Staffel des Regiments.

Anbei noch ein Artikel von mir, der vor ein paar Jahren in der lokalen Presse veröffentlicht wurde. Sollte einmal in Groß Dölln eine Veranstaltung oder ein Vortrag über die Russen stattfinden, dann geben Sie mir bitte Bescheid. Wenn Sie einmal im Süden unserer Republik  unterwegs sind, dann schauen Sie doch in unserem Fliegermuseum in Leipheim bei Ulm vorbei."

 

Das machen wir, lieber Bernd Kienle. Zunächst aber veröffentlichen wir den Zeitungsartikel, den Du im Jahr 2016 über den Flugplatz Groß Dölln geschrieben haben, sowie die Fotos aus Deiner Mail, darunter das Foto von dem Plakat "Kick the MiG". Ein solches Plakat besitzen wir selbst nicht, es hat uns bisher auch noch niemand eines geschickt, weshalb wir das von Dir beigefügte Exemplar den Besuchern unserer Webseite ganz besonders gern präsentieren. Hab herzlichen Dank dafür!

... hier geht es zu dem Zeitungsartikel